, Chronik MGL

Die neue MGL-Chronik ist da!

Die letzten Wochen und Monate wurden intensiv genutzt, um unsere letzten 30 Vereinsjahre niederzuschreiben. Die Geschichte der mittlerweile über 70 Mitglieder zählenden Musegg-Geischter ist jetzt auf über 100 Seiten in einer Chronik nachlesbar.

Die letzten Wochen und Monate wurden intensiv genutzt, um unsere letzten 30 Vereinsjahre niederzuschreiben. Die Geschichte der mittlerweile über 70 Mitglieder zählenden Musegg-Geischter ist jetzt auf über 100 Seiten in einer Chronik nachlesbar.

Als 11-Jähriger gründete das Luzerner Stadtoriginal Marco «Lego» Wicki 1990 die Guuggemusig Musegg-Geischter Lozärn. Was als Ein-Mann-Guuggemusig am «Chendermonschter» seinen Anfang nahm, ist heute mit über 70 Mitgliedern eine der grössten Guuggemusigen der Stadt Luzern. «Dass wir bereits nach 30 Jahren eine Chronik herausbringen ist speziell, aber für uns sehr wichtig. So geraten die prägenden, nostalgischen Ereignisse aus den Anfangsjahren nicht in Vergessenheit und sind so auch später noch präsent», so der Gründer Marco «Lego» Wicki.  

Unbeschwertes Feiern
An der Fasnacht 2020 durften wir Musegg-Geischter mit dem Sujet «Magna Fluctus Lucernensis» unser 30-Jahre-Jubiläum zelebrieren, noch ganz ohne Bedenken an Corona. Das vergangene, turbulente Jahr wurde nun intensiv genutzt, um die letzten drei Jahrzehnte geschichtlich niederzuschreiben. Daraus entstanden ist ein über 100-seitiges, edel gebundenes Buch.

Von analog zu digital
Hunderte analoge Fotos wurden digitalisiert und stundenlange Recherchearbeit betrieben. «Wir wollten nicht einfach die Geschichte unserer Guuggemusig aufschreiben, sondern dem Ganzen durch die individuellen Fasnachtserlebnisse unserer Mitglieder*innen Leben einhauchen», so Jonas Konrad, Projektleiter der Chronik «30 Jahre Musegg-Geischter Lozärn». Verlegt wird das Buch über den neugegründeten «Narren Verlag Luzern», der während der Produktion der Chronik ins Leben gerufen wurde. Dieser soll auf Anfrage auch für weitere Fasnachtsgruppierungen bei Print- und Onlinepublikationen beratend zur Seite stehen.

Corona macht erfinderisch
Da die Corona-Pandemie eine Fasnacht verunmöglicht und auch die geplante, feierliche Buchvernissage verhindert, müssen wir Musegg-Geischter neue Wege gehen. So findet am Rüüdige Samschtig um 15 Uhr eine digitale Buchvernissage statt. Neben einer Lesung wird die Übertragung mit nostalgischen Bildern, Filmausschnitten und Geschichten aus alten Tagen geschmückt. Die Buchvernissage wird als Livestream auf der Facebook-Seite und dem YouTube-Kanal der Musegg-Geischter Lozärn übertragen und vom MGL-Ehrenmitglied und ehemaligen Radio-Pilatus-Kommentator Sämi Deubelbeiss moderiert.

Bestelle jetzt das neue Buch